Rezension zu Weihnachten mit Mama von Alex Thanner


Autor: Alex Thanner
Verlag: Blanvalet Verlag
Broschiert: 289 Seiten


Klapptext

Weihnachten steht vor der Tür. Doch diesmal ist für Johannes Siebenschön alles anders. Seine Mutter hat beschlossen, dass sie zum Fest der Liebe alle ihre Lieben um sich haben will. Doch wenige Tage vor Heiligabend erreicht Johannes ein panischer Anruf seines Vaters: »Hilfe, deine Mutter dreht durch, du musst sofort kommen!« Der pflichtbewusste Sohn macht sich umgehend auf den Weg nach München und stolpert mitten hinein in die Krisen und Katastrophen von Mama Siebenschöns Festvorbereitungen ...


Meine Meinung

Die Geschichte ist aus der Perspektive von Johannes Siebenschön erzählt. Johannes Mutter wünscht sich ein Weihnachtsfest, mit der gesamten Familie. Dazu kommt, dass Johannes Mutter an Heilig Abend auch Geburtstag hat. Genauso wie Kaiserin Sissi, wie oft und gerne von Mutter Siebenschön wiederholt und betont wird. Daher soll die ganze Sippschaft Siebenschön anreisen, um Heilig Abend und den 65. Geburtstag, gemeinsam feiern zu können.

Nun wird Johannes aber per Notruf von seinem Vater schon einige Tage früher nach Hause bestellt. Johannes soll früher als der Rest der Familie, die erst pünktlich zum Fest kommen, anreisen und seiner Mutter bei den Weihnachtsvorbereitungen und der Planung des Geburtstages helfen. Als ältester Sohn, ist ihm dieses Privileg zugeteilt worden.  

Johannes reist also von Münster nach München um seiner Mutter unter die Arme zu greifen. Einziges Problem,  seine Mutter lässt sich nicht helfen. Sie gibt die Planung nicht gerne aus der Hand und möchte selber alles unter Kontrolle behalten. Schließlich kann nur so alles nach ihren Wünschen entsprechen.

Man merkt in diesem Buch schnell , das Mutter Siebenschön eine anspruchsvolle Frau ist, die nichts dem Zufall überlässt. Während ihr Mann die Ruhe weg ist, seine Frau einfach machen lässt und sich selbt im Hintergrund hält.

Bis Mama Siebenschön dann doch irgendwann merkt, dass sie Unterstützung braucht.  Johannes kümmert sich von nun an um sämtliche Besorgungen und Einkäufe. Dabei hat er es nicht leicht alle Dinge zu erledigen. Er rennt durch ganz München um der Wünsche seiner Mutter gerecht zu werden.

Hierbei sind wir als Leser immer dabei und man möchte schon beinahe selbst, den langsam immer mehr verzweifelnden Johannes, unter die Arme greifen.

Nicht nur die Vorbereitungen sind mit viel Chaos verbunden, auch das Zusammentreffen der Familie und das damit verbundene aufeinandertreffen der unterschiedlichsten Charaktere werden zur Nervenprobe der Weihnachtsrunde.

Fazit

Anfang fand ich es schwer, mich mit dem Schreibstil zurecht zu finden.  Es gibt aber einige Szenen bei denen ich schmunzeln und grinsen musste. Zudem hat es Spaß gemacht die Katastrophen mit zu verfolgen.

Wer aber ein Buch sucht um in Weihnachtsstimmung zu kommen, dem kann ich dieses Buch nicht ans Herz legen. Sucht ihr aber ein Buch mit Familiendrama und Situationskomik seid ihr hiermit bestens beraten. Da ich aber erhofft hatte, dass das Thema Weihnachten etwas mehr im Vordergrund steht, kann ich dem Buch nur 3 von 5 Sternen geben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu Mörderischer Freitag von Nicci French

Autor: Nicci French Verlag:  C. Bertelsmann Verlag Genre: Thriller Seitenzahl : 416 Seiten Taschenbuch 14,99€  Inhal...