Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2017 angezeigt.

Rezension Solo für Girl Online von Zoe Zugg

Autor: Zoe Sugg Genre:Jugendbuch Verlag: cbj Seitenzahl: 417 Seiten

Klapptext

Nach einer ziemlich schwierigen Zeit auf Tour mit ihrem Rockstar Noah weiß Penny eines sehr genau: Sie will ihre eigenen Wege gehen. Noah ist einfach abgetaucht, und niemand weiß, wo er sich aufhält. Auch Penny nicht. Seit Wochen hat sie nichts von ihm gehört. Für sie wird es Zeit, wieder in ihr normales Leben zurückzufinden. Doch sie igelt sich ein. Da kommt eine Einladung nach London gerade recht: Megan hat dort an einer berühmten Schauspielschule angefangen und stellt Penny ihren Freundinnen vor. Der schüchternen Posey Tipps gegen Lampenfieber zu geben, ist für Penny eine willkommene Ablenkung. Aber ist auch der bezaubernde Callum aus Schottland die richtige Art von Ablenkung? Und hat Penny wirklich mit Noah abgeschlossen, wenn die Erinnerung an ihn sie an jeder Ecke einholt?

Rezension Für dich soll´s tausend Tode regnen von Anna Pfeffer

Autor: Anna Pfeffer
Verlag: cbj
Genre: Jugendbuch
Seitenzahl: 320 Seiten

Klapptext


Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit

Rezension To all the boys I´ve loved before von Jenny Han

Titel: To all the boys I've loved before
Autor: Jenny Han
Erschienen: 25. Juli 2016
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag
Klappentext
Lara Jeans Liebesleben verlief bisher eher unauffällig. Nicht, dass es ihr an Herz oder Fantasie mangelte. Im Gegenteil, Liebeskummer hatte sie schon oft, und unsterblich verliebt war sie auch schon. Einmal sogar in den Freund ihrer großen Schwester. Klar, dass sie das keinem anvertrauen kann. Außer ihrer Hutschachtel. Denn um sich ihrer Gefühle klar zu werden, schreibt Lara Jean jedes Mal einen Abschieds-Liebesbrief, in dem sie so richtig ihr Herz ausschüttet, und legt ihn dort hinein. Diese fünf Briefe sind ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zu dem Tag, an dem auf mysteriöse Weise jeder Brief seinen Empfänger erreicht und Lara Jeans rein imaginäres Liebesleben völlig außer Kontrolle gerät …

Rezension Die Therapie von Sebastian Fitzek

Autor: Sebastian Fitzek
Verlag: Knaur
Genre: Psycho Thriller
Seitenzahl: 336 Seiten (Taschenbuch)


Klappentext


Keine Zeugen, keine Spuren, keine Leiche: Josy, die zwölfjährige Tochter des Star-Psychiaters Viktor Larenz, ist vor vier Jahren verschwunden. Viktor hat sich seitdem in ein abgelegenes Ferienhaus zurückgezogen. Aber eine schöne Unbekannte spürt ihn dort auf und bittet um eine Therapie, weil sie von Wahnvorstellungen geplagt wird. Darin taucht immer wieder ein Mädchen auf. Bald wird aus der Therapie ein dramatisches Verhör...


Rezension Der Augensammler von Sebastian Fitzek

Genre: Thriller
Verlag: Doremer HC
Autor: Sebastian Fitzek
Seitenzahl: 448 Seiten



Klapptext Er spielt das älteste Spiel der Welt: Verstecken. Er spielt es mit deinen Kindern. Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden. Doch deine Suche wird ewig dauern. Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der Augensammler keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt.

Rezension Paris, Clara und ich von Adriana Popescu

Autor: Adriana Popescu
Verlag: cbj
Seitenzahl: 40

Inhalt

Weihnachten in Paris! Was kann noch schöner und romantischer sein? Für Emma und Vincent ist die Antwort klar: Bei ihrem Freund Jean-Luc, dem Concierge, Weinachten feiern und sich die Geschichte seiner großen Liebe erzählen lassen.

Rezension „ Die Feder eines Greifs“ von Cornelia Funke

Autor: Cornelia Funke Titel: Die Feder eines Greifs Verlag:Oetinger Verlag

Inhalt
Ben lebt mit den Wiesengrunds, die ihn aufgenommen haben in MIMAMEIDR. Hier finden alle Fabelwesen ein sicheres und gutes Zuhause. Lung lebt am Saum des Himmels, doch er findet immer mal wieder Unterschlupf in MIMAMEIDR, wenn er Ben besuchen kommt.
Mittlerweile sind 2 Jahre vergangen, seitdem Lung, Schwefelfell und Ben sich kennenlernten und Nesselbrand  besiegten. Nun steht eine neue Rettung auf dem Programm. Sie müssen einem Pegsus helfen seinen Nachwuchs zu retten. Die einzige Hilfe scheint die Feder eines Greifs. Doch Greife zählen zu den größten Feinden eines Drachen.
Dem Wiesengrund Clan, ist die Rettung der Pegasusfohlen sehr wichtig, denn es sind die letzten ihrer Art. Nur für welchen Preis? Nehmen sie die Reise auf sich und können sie es erneut schaffen den Fabelwesen zu helfen?

Meine gelesenen Bücher im Dezember

Ich muss sagen, dass ich auf die Sammlung meiner gelesenen Bücher im Dezember stolz bin. Ich bin niemand der sich im Monat ein bestimmtes Ziel setzt, an Büchern die gelesen werden müssen, doch trotzdem freut es mich, wenn mein SuB nach und nach abnimmt.  Denn das abnehmen ist, wie wir alle bestimmt wissen, deutlich schwieriger als das zunehmen (leider trifft das ungemein in vielen Lebenslagen zu).

Trotz keinerlei Zielsetzung, wollte ich im Dezember diesmal so viele weihnachtliche Bücher lesen, wie es geht, denn solche Bücher helfen mir immer in die weihnachtliche Stimmung zu kommen. Das ist mir auch geglückt und ich hoffe ihr hattet genauso schöne besinnliche Tage wie ich und seid gut in das neue Jahr gestartet.

Ich bin sehr traurig, dass der weihnachtliche Zauber nun schon wieder rum ist aber ich freue mich auf mein Lesejahr 2017 zusammen mit euch.  Habt ihr besondere Lesehighlights aus 2016? Lasst es mich wissen 😊

Hier meine Liste der gelesenen Bücher im Dezember:

Winterzauberwider Wil…