Rezension zu All the Pretty Lies - Befreie mich - von M. Leighton

Verlag: Heyne
Autor: M. Leighton
Genre: Erotischer Liebesroman
Seitenzahl: 304 Seiten
Taschenbuch 9,99 €


Inhalt

Kennedy Moore hat Jahre gebraucht, um ihr Leben wieder zu ordnen, nachdem Reese Spencer es zerstört hatte. Heute ist sie stark und unabhängig und verfolgt ihren Traum – Tänzerin zu werden. Da taucht eines Tages Reese auf und verspricht ihr, ein Vortanzen zu arrangieren. Kennedy muss nichts weiter tun, als hart zu arbeiten und Reese zu widerstehen. Klingt gar nicht so schwer, oder?

Meine Meinung

Kennedy und Reese kennen sich noch aus Teeangerjahren. Doch der Kontakt brach, weil Reese fortging und Kennedy mit dem Schmerz zurückließ.
Beide sind danach ihre eigenen Wege gegangen.
So hat Reese, wohlhabend und gutaussehen,  sich sein eigenes Imperium, aus seinen eigenen Clubs, aufgebaut. Kennedy ist Tänzerin geworden. Sie arbeitet in einen von Reese Clubs ohne zu wissen, dass er der Besitzer ist. Sie versucht sich mit diesen Jobs über Wasser zu halten um eines Tages auf einer richtigen Bühne zu tanzen.
Als Reese Kennedy auf einer seiner Bühnen sieht, wie sie sich sexy und elegant bewegt und performt, bricht in ihm heißes Begehren aus. Seine Jagd auf Kennedy beginnt. Denn er will nur eins, Kennedy in sein Bett bekommen. Doch Kennedy ist längst nicht mehr das kleine junge Mädchen von früher und kämpft gegen ihre alten Gefühle an. Sie macht es Reese schwer und versucht nicht zuzulassen das er sie verführt.
Doch auch Reese kämpft. Er  engagiert Kennedy als Tänzerin an einer seiner Jacht, mit dem Versprechen sie danach bei einer Tanzakademie vorzustellen. Damit beginnt das Spiel. Kann Kennedy standhalten oder bekommt Reese Letzen Endes  doch wieder das, was er sich wünscht?

Das Buch wird aus beiden Sichten beschrieben wodurch man einen guten Einblick in beide Gefühlswelten bekommt. 


Die Geschichte geht heiß her und zwar von Anfang. Klar, ein bisschen klischeehaft ist es schon armes Mädchen liebt reichen Jungen und viel Story steckt auch nicht im Buch. Es geht genau genommen wirklich nur um das Spiel bekommt Reese Kennedy oder nicht. Trotzdem hatte ich Spaß beim Lesen und die Kapitel ließen sich wirklich gut und flott lesen. Mir hat gefallen, dass die Autorin es geschafft hat, das ich mitgefiebert habe und nach jedem Kapitel wissen wollte wie es weitergeht zwischen Reese und Kennedy.
Das Verlangen der beiden wird sehr, SEHR deutlich beschrieben und die Autorin beschreibt vor allem sehr detailgetreu. Beim Lesen kam man da schon, so das ein oder andere Mal ins Schwitzen. Denn es wurde wirklich oft sehr anschaulich und sehr intim. Doch diese sinnliche Art wie die Autorin schreibt, ist genau das was das Buch ausmacht. Kennedy und Reese sind so  spannungsgeladen und die Lust der Beiden aufeinander fast greifbar. Zum Ende hin, wird die Geschichte sehr emotional und bringt nochmal viele Überraschungen,positiv wie auch negativ, mit sich.
Fazit
Zwar keine großartige oder neuerfundene Story aber dennoch ein gutes Buch für zwischendurch. Ein Roman mit dem Schwerpunkt auf die Lust und das Begehren von zweier Menschen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.


✰✰✰✰

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Rezension zu Mörderischer Freitag von Nicci French

Autor: Nicci French Verlag:  C. Bertelsmann Verlag Genre: Thriller Seitenzahl : 416 Seiten Taschenbuch 14,99€  Inhal...