Direkt zum Hauptbereich

New York Diaries - Claire - von Ally Taylor


Autor: Ally Taylor
Verlag: Droemer Knaur
Genre: Roman - Romatik & Leidenschaft
Seitenzahl: 320 Seiten
Preis: 9,99 €





Klapptext


Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries!
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt.

Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?

Inhalt


Claire hat mit ihren Männern kein Glück…

Ihre bisherige Auswahl an Männern, die alle ausschließlich mit dem Anfangsbuchstaben „J“ begonnen haben, war eine einzige Katastrophe. Von einer miesen Beziehung ist Claire in die nächste gestürzt. Der erste hat sie noch vor dem College und ohne ersichtliche Gründe verlassen. Der letzte, für den sie sogar bis nach Europa mitgereist ist, hat sich, nachdem er sie Langezeit betrogen hat, von heute auf morgen von Claire getrennt.



Claires Person empfand ich als ziemlich anstrengend (vielleicht sind deshalb alle Type geflohen 😅) Gerade am Anfang des Buches, wirkt sie sehr wehleidig und kommt einem eher wie ein pubertärer Teenager vor, als eine Frau Anfang ihrer dreißiger. Tatsächlich kann ich auch nicht feststellen, dass sie am Ende der Geschichte eine große Entwicklung gemacht hat.

Ihr größter Wunsch ist es geliebt zu werden. Daher verliebt sich Claire viel zu schnell, in viel zu falsche Typen und stürzt sich mit der Hoffnung auf Liebe und Geborgenheit in eine Beziehung mit eben jender Kerlen. Ohne zu merken, dass nur sie etwas für diese Beziehungen gibt aber niemals etwas zurückbekommt.

Wahrscheinlich erdrückt sie mit diesem eisernem Willen nach Zuneigung und ihrer Liebe auch die Männer und schreckt sie dadurch in die Flucht.

Nachdem ihr letzter Freund, ein Rockstar, für den sie ihre Familie hinter sich gelassen hatte, Claire verlassen hat, zieht sie wieder zurück in die Staaten. Dort kommt sie bei ihrer besten Freundin June und ihrem besten Freund Danny in deren WG unter.

Und wer wohnt natürlich über der Wohnung ihrer Freunde? Natürlich ihr erster Freund Jamie…

Gibt es ein Come back ihrer High-School Liebe? 🙉

Doch auch zu Danny fühlt sie sich hingezogen, mit dem Problem, das der längst eine intakte Beziehung führt.

Claires Liebeschaos nimmt erneut ihren Lauf... 🤷🏼‍♀️

Das Cover


Schlicht, einfach und trotzdem ein Hingucker (der sich auch sehr schön im Regal macht). Gefällt mir sehr gut!

Schreibstil


Ally Taylor, Pseudonym für Anne Freytag, schreibt sehr angenehm, sodass man gut und flüssig durch die Geschichte kommt. Neben der normalen Erzählperspektive, erhält man durch Tagebucheinträge, auch nochmal mehr Details von Claire und ihrem Gefühlswesen.

Meine Meinung


Es hat erstmal ein bisschen gedauert, bis ich mich in der Geschichte reingefunden habe. Die Charaktere, lernt man nur sehr oberflächlich kennen. Ich hätte gerne viel mehr von Jamie oder auch Danny kennengelernt und aus Claire bin ich bis heute nicht richtig schlau geworden. Ich bin aber auch einfach nicht richtig mit ihr warm geworden, weshalb ich auch zu ihr und ihren Gedanken keinen richtigen Draht gefunden habe.



Schade finde ich es auch, dass sich die Protagonistin sich im Buch nicht wirklich weiter entwickelt. Ich kann auch am Ende dieser Geschichte nicht behaupten, dass Claire jetzt mehr aus ihrem Leben macht als am Anfang der Geschichte.

Fazit


Es ist eine nette Geschichte, allerdings nichts Weltbewegendes. Ich hättegerne mehr von dem New Yorker Feeling im Buch gehabt, das hab ich eindeutig vermisst. Die Idee und die Charaktere waren einfach, meiner Meinung nach, noch nicht ganz ausgegoren.


Allerdings hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen, die Kapitel und Seiten fliegen nur so dahin.



New York Dairies– Claire - gebe ich 2 1/2 von5 Sternen und freue mich wie es mit NYC-Diaries Sarah weitergeht 😊



✰✰ und 1/2✰


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine Monatsfavoriten im Juli

Wieder ein Monatsende und mit ihm habe ich auch wieder mal meine Monatsfavoriten 🙏🏽 Im letzten Monat hatten sich nicht genug Favoriten angesammelt, so dass ich meine wenigen Monatsfavoriten aus dem Juni, zusammen in meinem Lesemonat-Post mit eingebracht hatte.  Solltet ihr den Post verpasst haben und nachlesen wollen, habt ihr HIER  👈🏼 die Gelegenheit dazu. Viel Spaß beim Entdecken ♥︎
Instant Happiness Nagellack Ich habe eine Farbe gewählt, die für mich schon als „abenteuerlich“ eingestuft werden kann. Ich bevorzuge ansonsten eher sehr, sehr schlichte und einfache Farben. Meine Nagellack Sammlung  ist auch wirklich sehr klein und die meisten Farbtöne spielen sich im Nude -Bereich. Dieser Nagellack sticht also ziemlich bei mir heraus, aber er ist wirklich schön! Er muss nur einmal aufgetragen werden, ist  deckend und zieht schnell ein. Die Farbe strahlt richtigen Sommerflair aus und besonders auf den Fußnägeln kommt er gut zur Geltung. 



GoodHealth Zeitschrift (Leider kein Link vorhand…

Rezension zu Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur Verlag
Genre: Fantasy/ Fiktion
Preis: 16,99 € (Broschiert)
Seitenzahl: 592 Seiten



Vorab einen großen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Eine Geschichte voller von Spannung geladener Szenen, Kampf und Krieg, Freundschaft sowie Feindschaft.

Dass alles erleben wir in dem Abenteuer der Krähen. Eine Mannschaft von 6 Personen, die einen nahezu unmöglich zu bestehenden Auftrag annehmen und sich damit mit mehr Glück als Verstand in Gefahr bringen.

Klappentext
Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschie…

Rezension zu Game of Hearts von Geneva Lee

Autor: Geneva Lee
Genre: Roman/ Liebesroman Verlag: Blanvalet Preis: 9,99 € Seitenanzahl: 288 Seiten




Klapptext Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?
Inhalt Emma Southerly lebt in Las Vegas. Eine aufregende Stadt, in der viel passiert und in der es rasant zugeht. Sie ist ein relativ normales Mädchen mit dem man sich selbst gut identifizieren kann. Schon früh musste Emma lernen Verantwortung zu übernehmen,  denn nach de…