Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu Die Schlange von Essex von Sarah Perry

Autorin: Sarah Perry
Verlag: Eichborn / Bastei Lübbe
Titel: Die Schlange von Essex
Genre: Historischer Roman
Seitenanzahl: 496 Seiten
Preis: 24,00 €



🐍 Klappentext 🐍

London im Jahr 1893. Nach dem Tod ihres Mannes verlässt Cora Seaborne die Hauptstadt und reist gemeinsam mit ihrem Sohn Francis in den Küstenort Aldwinter. Als Naturwissenschaftlerin und Anhängerin der provokanten Thesen Charles Darwins gerät sie dort mit dem Pfarrer William Ransome aneinander. Beide sind in rein gar nichts einer Meinung, beide fühlen sich unaufhaltsam zum anderen hingezogen.


🐍 Inhalt 🐍


Cora Seaborne führt nach dem Tod ihres Mannes ein Witwendasein ohne jegliche Art von Trauer. Obwohl die Farbe Schwarz und Trauer von ihr erwartet wird, fühlt Cora sich endlich frei, ist sie doch jetzt nicht mehr länger gefangen in einer unglücklichen Ehe.

Da sie sich schon immer für die Naturwissenschaften begeistert konnte reist sie, nach dem Tod ihres Ehegatten, von London aus in das ländliche und verschrobene Dörfchen Essex, wo laut den Gerüchten der Dorfbewohner, ein schlangenähnliches Ungeheuer sein Unwesen treiben soll. Schnell ist Cora von Euphorie und Neugier gepackt.



Zusammen mit dem Kindermädchen Martha und ihrem Sohn Francis macht sich Cora auf den Weg, um die Schlange von Essex und die Mythen des Blackwaters zu ergründen. Dabei lernt sie den Pfarrer der kleinen Gemeinde, William Ransom, kennen. Dieser hält von all den Legenden und Mythen nichts. Die Beiden geraden immer wieder durch ihre unterschiedlichen Sichten aneinander und doch fühlen sie sich einander verbunden und verstanden.

Doch nicht nur William ist von Cora Seaborne verzaubert, auch der renommierte Doktor, aus London, Luke Garrett ist von Cora´s Charme und Art angetan. So wird die Geschichte immer verzwickter, doch neben der Liebe werden noch ganz andere Dinge immer verheerender.

In der Geschichte ist natürlich die Schlange von Essex eines der wichtigsten und spannendsten Themen, doch neben dieser stehen auch noch die Liebe, die Wissenschaft sowie andere Problematik dieses Jahrhundert im Fokus. So erhalten wir in die unterschiedlichsten Menschen, die in Cora Seabornes Leben verwickelt sind und eine Rolle spielen, einen kleinen Einblick.


🐍 Meine Meinung 🐍


Die Handlung und die Thematik dieses Buches haben mir auf Anhieb gefallen. Es wird alles kompakt gehalten, wir bekommen die unterschiedlichsten Szenen und Erzähl-stränge sehr gebündelt von der Autorin erzählt. Dabei ist das ganze keine Jagd auf ein mystisches Wesen sondern wir erhalten lediglich Einblicke in die Freundschaften, dem Familienleben und der Liebe der Protagonisten, nur dass über all dem (irgendwie) die Schlange von Essex schwebt.

Man muss sich natürlich auf die Epoche, die viktorianische Zeit einlassen. Für jemanden der Historische Romane gerne liest, würde ich beinahe sagen, ist dieses Buch ein Muss. Ich, die kaum bis gar keine historische Romane liest, wollte mich mit diesem Buch überraschen und ein weiteres Genre kennenlernen und was soll ich sagen? Ich bereue es nicht.

Was mir besonders gut gefallen hat, ist dass die Autorin zwischen der eigentlichen Geschichte, in wenigen Sätzen auch andere Entwicklungen erläutert, so dass man während man ein Geschehnis verfolgt, auch über andere informiert wird, die die andere Charakteren des Buches betrafen.

🐍 Schreibstil 🐍


In einer historisch angepassten Sprache, vermittelt uns die Autorin, die Handlung dieser Geschichte. Sie lässt uns mit in eine längst vergangene Epoche reisen und fasziniert mit ausgewählten Worten und Sätzen, einen hervorragenden Schreibstil. Auf ihre ganz eigene Art haucht sie den Personen und Mythen Leben ein und schafft so, eine sehr angenehme Atmosphäre und das durchweg. Es gibt vielleicht ein paar Sprungwechsel, die verwirrend sein können, sowie Szenen, die einfach etwas zu sehr in die Länge gezogen werden, aber man liest es trotz allem sehr flüssig.

🐍 Das Cover 🐍


Das Cover ist ein richtiger Hingucker und mit seinen Farben und Musterungen einfach ein Blickfang. Die Farben und das Zusammenspiel mit der Schrift und der Schlange finde ich unglaublich gelungen.

🐍 Fazit 🐍


Aberglaube, Gott, die Liebe und die Wissenschaft sind alles Themen dieses historischen Romans und machen diesen zu einer sagenhaften Geschichte. Die Autorin schafft es, uns mit in eine andere Zeit, in eine andere Epoche und in die Geschehnisse in Essex zu nehmen. Für mich war dies einer der ersten historischen Romane und auch das erste Buch von Sarah Perry und ich bin wirklich positiv überrascht und hätte bei Langen nicht gedacht, dass es mir so gut gefallen könnte. Einen kleinen Stern ziehe ich allerdings doch ab, da es Dinge gab die ich bis zum Schluss noch nicht wirklich einleuchtend empfunden habe und da es teilweise zu Längen in der Geschichte gekommen ist.


✰✰✰✰

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine Monatsfavoriten im Juli

Wieder ein Monatsende und mit ihm habe ich auch wieder mal meine Monatsfavoriten 🙏🏽 Im letzten Monat hatten sich nicht genug Favoriten angesammelt, so dass ich meine wenigen Monatsfavoriten aus dem Juni, zusammen in meinem Lesemonat-Post mit eingebracht hatte.  Solltet ihr den Post verpasst haben und nachlesen wollen, habt ihr HIER  👈🏼 die Gelegenheit dazu. Viel Spaß beim Entdecken ♥︎
Instant Happiness Nagellack Ich habe eine Farbe gewählt, die für mich schon als „abenteuerlich“ eingestuft werden kann. Ich bevorzuge ansonsten eher sehr, sehr schlichte und einfache Farben. Meine Nagellack Sammlung  ist auch wirklich sehr klein und die meisten Farbtöne spielen sich im Nude -Bereich. Dieser Nagellack sticht also ziemlich bei mir heraus, aber er ist wirklich schön! Er muss nur einmal aufgetragen werden, ist  deckend und zieht schnell ein. Die Farbe strahlt richtigen Sommerflair aus und besonders auf den Fußnägeln kommt er gut zur Geltung. 



GoodHealth Zeitschrift (Leider kein Link vorhand…

Rezension zu Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur Verlag
Genre: Fantasy/ Fiktion
Preis: 16,99 € (Broschiert)
Seitenzahl: 592 Seiten



Vorab einen großen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Eine Geschichte voller von Spannung geladener Szenen, Kampf und Krieg, Freundschaft sowie Feindschaft.

Dass alles erleben wir in dem Abenteuer der Krähen. Eine Mannschaft von 6 Personen, die einen nahezu unmöglich zu bestehenden Auftrag annehmen und sich damit mit mehr Glück als Verstand in Gefahr bringen.

Klappentext
Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschie…

Rezension zu Game of Hearts von Geneva Lee

Autor: Geneva Lee
Genre: Roman/ Liebesroman Verlag: Blanvalet Preis: 9,99 € Seitenanzahl: 288 Seiten




Klapptext Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?
Inhalt Emma Southerly lebt in Las Vegas. Eine aufregende Stadt, in der viel passiert und in der es rasant zugeht. Sie ist ein relativ normales Mädchen mit dem man sich selbst gut identifizieren kann. Schon früh musste Emma lernen Verantwortung zu übernehmen,  denn nach de…