Direkt zum Hauptbereich

Kurzrezension zu Sexy Dirty Touch von Carly Philips, Erika Wilde

Verlag: Heyne
Autor: Carly Philips und Erika Wilde
Genre: Erotik & Romance
Preis: 9,99 €
Seitenanzahl: 288 Seiten




Danke an das Bloggerportal und den Heyne Verlagf ür dieses Rezensionsexemplar

Klappentext


Clay Kincaid weiß, dass er mehr Sünder als Heiliger ist. Besonders bei Frauen. Die Verletzungen aus seiner Vergangenheit haben ihn ausgelaugt, feste Beziehungen sind nicht sein Ding. Aber er mag Sex – je heißer und leidenschaftlicher, desto besser. Deshalb weigert er sich, jemanden so liebenswerten und unschuldigen wie Samantha Jamieson auch nur zu berühren. Bis er herausfindet, dass sie nicht nur das brave Mädchen aus besserem Hause ist ...

Inhalt


Mädchen aus reichem Haus und Junge mit Bad Boy Aussehen aber einem Herzen aus Gold. Damit wäre schon zum größten Teil die Story aus diesem Buch erzählt. Samantha hat die Schnauze voll davon, immer ihren Eltern und deren Erwartungen gerecht zu werden und als sie dann auch noch mit ihrem Freund, den sie eigentlich gar nicht liebt, verheiratet werden soll, damit er das Unternehmen ihres Vaters in ein paar Jahren übernehmen kann, reiß sie aus. Sie flieht von zu Hause und landet in der Bar von Clay.


Clay hat schon einiges in seiner Vergangenheit und vor allem Kindheit mit machen müssen und scheint auf dem ersten Blick eher verschlossen. Doch Clay hat ein großes Herz und hilft wo er und wem er kann. So auch Samantha, als sie verloren ohne Geld und ohne Wohnung bei ihm in die Bar stolpert. Aber trotz seinem großem Helferkomplex, fällt es Clay nur schwer Leute an sich rann zu lassen. Umso erschreckender ist es, dass er merkt, dass seine Mauer, die er um sein Herz gebaut hat, bei Samantha langsam anfängt zu bröckeln.

Meine Meinung


Ich muss leider sagen, dass ich mit diesem Buch und dieser Geschichte so gar nicht zurecht kam. Ich fand den Schreibstil und die Handlung einfach nur plump. Es ging am Anfang alles sehr schnell, dann zog sich die Geschichte wie Kaugummi und das Ende war natürlich auch nicht gerade überraschend. Klar, bei einem Erotikroman geht es nicht um Spannung und tollen Charakteren aber eine gewisse Handlung und einen schönen Erzählstrang könnte man schon erwarten. Die Sexszenen waren allerdings gut und angenehm beschrieben und nicht zu vulgär oder zu krass.

Ich lese zwar wenig aber schon auch gerne mal in diesem Genre, allerdings habe ich dann doch etwas mehr Erwartungen als dieses Buch hergibt. Man kann es zwar für Zwischendurch Lesen vielleicht noch rechtfertigen aber ansonsten hat dieses Buch auch absolut kein Suchtfaktor oder man nach deneinzelen Kapitel den Wunsch hegt umbedingt weiterlesen zu müssen.

Vielleicht gibt es andere, spannendere Charakter auf die man im nächsten Buch trifft, ich allerdings bin durch dieses Buch jetzt viel zu voreingenommen und werde es lassen die Serie zu verfolgen.

Fazit


Eine Geschichte, die plump runter gerattert wird, ohne großen Handlungs- und Erzählstrang. Leider so gar nicht meins aber wer etwas in diesem Genre sucht, zum einfach nur herunterlesen und sich so null anstrengend müssen möchte beim Lesen, der kann zu diesem Buch greifen.

Von mir gibt es für dieses Buch daher nur 1 Stern.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur Verlag
Genre: Fantasy/ Fiktion
Preis: 16,99 € (Broschiert)
Seitenzahl: 592 Seiten



Vorab einen großen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Eine Geschichte voller von Spannung geladener Szenen, Kampf und Krieg, Freundschaft sowie Feindschaft.

Dass alles erleben wir in dem Abenteuer der Krähen. Eine Mannschaft von 6 Personen, die einen nahezu unmöglich zu bestehenden Auftrag annehmen und sich damit mit mehr Glück als Verstand in Gefahr bringen.

Klappentext
Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschie…

Rezension zu Game of Hearts von Geneva Lee

Autor: Geneva Lee
Genre: Roman/ Liebesroman Verlag: Blanvalet Preis: 9,99 € Seitenanzahl: 288 Seiten




Klapptext Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?
Inhalt Emma Southerly lebt in Las Vegas. Eine aufregende Stadt, in der viel passiert und in der es rasant zugeht. Sie ist ein relativ normales Mädchen mit dem man sich selbst gut identifizieren kann. Schon früh musste Emma lernen Verantwortung zu übernehmen,  denn nach de…

Meine Monatsfavoriten im Juli

Wieder ein Monatsende und mit ihm habe ich auch wieder mal meine Monatsfavoriten 🙏🏽 Im letzten Monat hatten sich nicht genug Favoriten angesammelt, so dass ich meine wenigen Monatsfavoriten aus dem Juni, zusammen in meinem Lesemonat-Post mit eingebracht hatte.  Solltet ihr den Post verpasst haben und nachlesen wollen, habt ihr HIER  👈🏼 die Gelegenheit dazu. Viel Spaß beim Entdecken ♥︎
Instant Happiness Nagellack Ich habe eine Farbe gewählt, die für mich schon als „abenteuerlich“ eingestuft werden kann. Ich bevorzuge ansonsten eher sehr, sehr schlichte und einfache Farben. Meine Nagellack Sammlung  ist auch wirklich sehr klein und die meisten Farbtöne spielen sich im Nude -Bereich. Dieser Nagellack sticht also ziemlich bei mir heraus, aber er ist wirklich schön! Er muss nur einmal aufgetragen werden, ist  deckend und zieht schnell ein. Die Farbe strahlt richtigen Sommerflair aus und besonders auf den Fußnägeln kommt er gut zur Geltung. 



GoodHealth Zeitschrift (Leider kein Link vorhand…