Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu der letzte erste Kuss von Bianca Iosivoni

Autor: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX / Bastei Lübbe
Genre: New Adult
Preis: 10,00 €
Seitenzahl: 502

Vorab ein großes Dankeschön an den LYX und Bastei Lübbe Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar! ☺️





★ Klappentext ★


Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können ...

Elle und Luke sind beste Freunde – und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen ...

★ Inhalt ★


Elle und Luke sind beste Freunde - und so viel mehr -
Sie kennen sich, sie vertrauen sich und sind immer füreinander da. Oberste Regel ihrer Freundschaft: Sie schlafen nicht miteinander und auch nicht mit gemeinsamen Freunden.
Schon lange haben die Beiden sich auf eine Freundschaft geeinigt aber das Kribbeln, dass sich dennoch immer mal wieder zwischen Luke und Elle zeigt, lässt sich nicht leugnen.


Ziemlich unverhofft muss Elle zu sich nach Hause. Ihre Schwester wird heiraten und Elle soll Brautjungfer sein. Doch da Elle ziemlich lange nicht mehr zu Hause war und aus ihrer Familie eher ein Geheimnis macht, folgt Luke ihr. Er will für Elle da sein, ihr den Aufenthalt in der Heimat so angenehm wie möglich gestalten.

Der gemeinsame Aufenthalt in Elle´s Heimat lässt zwischen Luke und Elle Funken sprühen, die Leidenschaft zueinander lässt sich kaum noch leugnen... doch keiner von Beiden möchte die Freundschaft durch Sex kaputt machen. Die Anspannung und das Gefühl dass man mit einer falschen Bewegung oder einem falschen Wort, schon zu viel gesagt und getan hat, wird bei Beiden immer größer.

Die Freundschaft wird zwar immer enger aber der Grad von Freundschaft zu "Mehr" auch immer schmaler und die Grenzen werden immer weiter verwischt.

Auch Luke verarbeitet immer noch eine schlimme Vergangenheit und jedes Jahr zum selben Zeitpunkt verwandelt sich der immer gut gelaunte Luke zu einem Wrack. Er zieht sich zurück, betrinkt sich und lässt nichts und niemanden an sich rann. Außer Elle.
Sie kämpft und versucht die Mauern die Luke um sich aufbaut wieder zum Einsturz zu bringen.

Bricht dadurch aber auch die Freundschaft von Elle und Luke auseinander?

★ Meine Meinung ★


Ich habe Elle und Luke sehr gemocht. Sie sind eben nicht einfach nur ein verliebtes Paar und man merkt einfach schon von den ersten Seiten an, den engen Zusammenhalt und die Verbindung zueinander. Wie sie füreinander da sind, wissen was der andere braucht und wie in einer Familie füreinander einstehen.

Außerdem war es super unterhaltsam zu sehen, wie sich ständig gegenseitig necken und sich auf den Arm nehmen und dabei trotzdem immer einen liebevollen Umgang miteinander haben. Ich habe es genossen, mit den Beiden Zeit zu verbringen und sie und ihre Geschichten zu verfolgen.

Besonders schön war natürlich auch die anderen vom College in West Virginia wieder zu sehen und auch auf  Emery und Dylan, aus "Der letzte erste Blick", zu treffen.

★ Schreibstil ★


Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Elle und Luke. Dabei ist es schön, in den verschiedenen Situationen die Gefühle, Gedanken und Ansichten, des jeweils anderen zu erfahren.

Im Buch kam es ziemlich in der Mitte zu Längen, irgendwie ging ab da die Handlung nicht richtig voran und man ist auf der Stelle getreten. Hier hätte ich mir gewünscht, dass eine Entwicklung der Charaktere schon früher eingetreten wäre, einfach um zusätzlich noch etwas mehr Spannung zu erzeugen. Ansonsten ist der Schreibstil der Autorin sehr angenehm und flüssig zu lesen.

★ Cover ★


Ach ich muss ja ehrlich sagen, dass ich kein großer Fan von Pärchen Bilder auf Buchcovern bin... Allerdings gefällt mir, die Farbauswahl- und -gestaltung des Buches, sehr gut.

★ Fazit ★


Die Geschichte von Luke und Elle ist einfach sympathisch und bietet echtes Lesevergnügen. Zwar kommt es ab und zu, zu Längen aber ansonsten kann man sich einfach in die Geschichte reinfallen lassen und es gibt genug zu schmunzeln und der ein oder andere Lacher ist auch garantiert.

✰✰✰✰


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine Monatsfavoriten im Juli

Wieder ein Monatsende und mit ihm habe ich auch wieder mal meine Monatsfavoriten 🙏🏽 Im letzten Monat hatten sich nicht genug Favoriten angesammelt, so dass ich meine wenigen Monatsfavoriten aus dem Juni, zusammen in meinem Lesemonat-Post mit eingebracht hatte.  Solltet ihr den Post verpasst haben und nachlesen wollen, habt ihr HIER  👈🏼 die Gelegenheit dazu. Viel Spaß beim Entdecken ♥︎
Instant Happiness Nagellack Ich habe eine Farbe gewählt, die für mich schon als „abenteuerlich“ eingestuft werden kann. Ich bevorzuge ansonsten eher sehr, sehr schlichte und einfache Farben. Meine Nagellack Sammlung  ist auch wirklich sehr klein und die meisten Farbtöne spielen sich im Nude -Bereich. Dieser Nagellack sticht also ziemlich bei mir heraus, aber er ist wirklich schön! Er muss nur einmal aufgetragen werden, ist  deckend und zieht schnell ein. Die Farbe strahlt richtigen Sommerflair aus und besonders auf den Fußnägeln kommt er gut zur Geltung. 



GoodHealth Zeitschrift (Leider kein Link vorhand…

Rezension zu Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur Verlag
Genre: Fantasy/ Fiktion
Preis: 16,99 € (Broschiert)
Seitenzahl: 592 Seiten



Vorab einen großen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Eine Geschichte voller von Spannung geladener Szenen, Kampf und Krieg, Freundschaft sowie Feindschaft.

Dass alles erleben wir in dem Abenteuer der Krähen. Eine Mannschaft von 6 Personen, die einen nahezu unmöglich zu bestehenden Auftrag annehmen und sich damit mit mehr Glück als Verstand in Gefahr bringen.

Klappentext
Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschie…

Rezension zu Game of Hearts von Geneva Lee

Autor: Geneva Lee
Genre: Roman/ Liebesroman Verlag: Blanvalet Preis: 9,99 € Seitenanzahl: 288 Seiten




Klapptext Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?
Inhalt Emma Southerly lebt in Las Vegas. Eine aufregende Stadt, in der viel passiert und in der es rasant zugeht. Sie ist ein relativ normales Mädchen mit dem man sich selbst gut identifizieren kann. Schon früh musste Emma lernen Verantwortung zu übernehmen,  denn nach de…