Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu Winterzauber in Paris von Mandy Baggot

Autor: Mandy Baggot
Verlag: Goldmann Verlag
Genre: Liebesroman
Preis: 10,00 €
Seitenzahl: 480 Seiten (Taschenbuch, Broschur)

Vorab: Danke an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!



Klapptext


Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen …

Inhalt


Ava braucht dringend Abstand von zuhause und fliegt deshalb gemeinsam mit ihrer besten Freundin Debs nach Paris. Hier will Ava ihre Sorgen und Probleme loswerden und einfach nur zusammen mit Debs eine schöne Vorweihnachtszeit haben, Weihnachtsmärkte besuchen und vor allem das gute Pariser Essen genießen.


Ganz unbewusst hat sich Ava, Paris aber nicht als Reiseziel ausgesucht, sie muss in Paris etwas klären und herausfinden. Was sich allerdings schwieriger gestaltet als gedacht…

Denn kaum in Paris angekommen lernen Ava und Debs die beiden Franzosen Julian und Didier kennen…

Meine Meinung

Es war schön Ava und Julian durch Paris zu begleiten, diesen Ort zu dieser verzauberten Jahreszeit mit ihnen gemeinsam zu erkunden. Alles war sehr schön beschrieben, so dass ich kein Problem hatte mir alles genau vorzustellen.

Ava sowie Julian haben beide ihre Vergangenheit und Geschichte, es war schön beide Personen näher kennenzulernen und vor allem auch eine Entwicklung der Charaktere festzustellen. Doch auch die Freunde Debs und Didier schließt man auf ihre eigene Art und Weise schnell ins Herz.

Die Geschichte vermittelt einfach so ein kleines Rundum-Wohlfühl-Faktor. Man ist super schnell mit allem und jeden Vertraut, man fiebert mit den Charakteren und gewinnt Einblick in ihre Gefühle und Probleme.

Wirkliches Drama oder einen Höhenpunkt bietet die Geschichte allerdings nicht. Teilweise schleichen sich auch immer mal wieder eher unrealistische Situationen ein. Dafür hat die Geschichte aber eine unglaublich liebenswerte Atmosphäre und man erfährt immer mehr über die Vergangenheit der Protagonisten.

Das Cover


Mir gefallen die Farben, die glitzernden Schneeflocken und der im Hintergrund hervorstechende Eiffelturm, sehr. Das Cover strahlt einfach von vorneherein eine ganz besondere Atmosphäre des Buches aus und verspricht eine ganz wunderbare, winterliche Liebesgeschichte.

Der Schreibstil


Eine sehr schöne Kapitelgestaltung und auch ein paar wirklich wunderschöne Dialoge. Ansonsten ein leichter und einfacher Schreibstil.

Fazit


Ein warmherziger und winterlicher Roman von Mandy Baggot, der das Herz erwärmt. Mit weihnachtlichem, romantischem Charme gelingt es der Autorin, dass man sich bildhaft Paris in seinem ganzen Glanz vorstellen kann und reißt einen mit in die Geschichte von Ava.

Ab und zu leider etwas zu kitschig, klischeehaft und auch teilweise unrealistisch aber bei einer so zuckersüßen Geschichte, kann man da schon mal ein Auge zudrücken. Alles in allem einfach ein sehr schöner, winterlicher Roman.

✰✰✰

Kommentare

  1. Hey du! :)

    Mit Schande muss ich gestehen, dass das Buch schon seit einer gefühlten Ewigkeit in meinem Regal versauert und darauf wartet gelesen zu werden^^
    Bisher hat mir dafür ziemlich die Motivation gefehlt, aber nach deiner Rezi habe ich doch Lust bekommen, es mal zu lesen..

    Es scheint ja doch eher ein Buch für zwischendurch zu sehen, mit welchem ma sich zurücklehnen und entspannen kann. :)
    Vielleicht verschafft ein winterliches Buch bei der Hitze ja ein bisschen Abkühlung :D

    Liebste Grüße♥
    Maja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur Verlag
Genre: Fantasy/ Fiktion
Preis: 16,99 € (Broschiert)
Seitenzahl: 592 Seiten



Vorab einen großen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Eine Geschichte voller von Spannung geladener Szenen, Kampf und Krieg, Freundschaft sowie Feindschaft.

Dass alles erleben wir in dem Abenteuer der Krähen. Eine Mannschaft von 6 Personen, die einen nahezu unmöglich zu bestehenden Auftrag annehmen und sich damit mit mehr Glück als Verstand in Gefahr bringen.

Klappentext
Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschie…

Rezension zu Game of Hearts von Geneva Lee

Autor: Geneva Lee
Genre: Roman/ Liebesroman Verlag: Blanvalet Preis: 9,99 € Seitenanzahl: 288 Seiten




Klapptext Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?
Inhalt Emma Southerly lebt in Las Vegas. Eine aufregende Stadt, in der viel passiert und in der es rasant zugeht. Sie ist ein relativ normales Mädchen mit dem man sich selbst gut identifizieren kann. Schon früh musste Emma lernen Verantwortung zu übernehmen,  denn nach de…

Rezension zu Fair Game - Alexandria und Tristan - von Monica Murphy

Autor: Monica Murphy
Verlag: Heyne Genre: Unterhaltung - Liebe - Erotik Seitenzahl: 432 Seiten Preis: 9,99 € (Taschenbuch, broschiert)


Klappentext
Alexandria will nur ein normales Leben führen, aber sie ist pleite. Nachdem ihre Eltern wegen Veruntreuung im Gefängnis gelandet sind, schreibt sie sich mit dem Mädchennamen ihrer Mutter am College ein und versucht ihr Bestes, jemand anderes zu sein. Auf einer Party lernt sie Tristan kennen: reich, faul und egozentrisch. Als er sie anmacht, schüttet sie ihm ihr Bier über den Kopf, aber das stößt ihn nicht ab. Im Gegenteil: Tristan liebt nichts mehr als eine Herausforderung ...
Inhalt
Alexandria und Tristan sind eigentlich wie Feuer und Wasser ..

Sie stoßen sich ab, fühlen sich aber dennoch zueinander hingezogen, kommen nicht von einander los und bringen sich doch ständig gegenseitig, mir ihren Verhalten, auf die Palme.

Am Anfang der Geschichte versucht Tristan sich an Alex rann zu machen - ohne Erfolg -