Direkt zum Hauptbereich

Rezension zu Lizzy Carbon und die Wunder der Liebe von Mario Fesler

Autor: Mario Fesler
Verlag: Magellan Verlag
Genre: Jugendbuch
Preis: 14,95 €
Seitenzahl: 256 Seiten

Ein lieben Dank an den Magellan Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!



Inhalt

Dass ihre Eltern sie nicht verstehen, ist Lizzy ja gewohnt (liegt vermutlich an der Spezies). Dass die beiden plötzlich auch kein Verständnis mehr füreinander haben, jedoch weniger. Als wäre die Ehekrise im Hause Carbon nicht schon genug, zeigt Lizzys beste Freundin Kristine ein verhängnisvolles Talent zu Missgriffen bei der Partnerwahl. Dann taucht auch noch der neue Mitschüler Dominik auf und stürzt Lizzy selbst in Liebeswirren. Da hat sie wirklich Glück mit ihrem Nachbarn Nils, einem Künstler, der vor Kurzem in ihr beschauliches Städtchen gezogen ist und sich bald zum Ratgeber in allen Lebens- und Liebeslagen für Lizzy mausert. Als Nils jedoch plötzlich nicht mehr erreichbar ist und Horrorbruder Max sich auch noch komischer als sonst verhält, muss Lizzy feststellen, dass die Wunder der Liebe ganz schön anstrengend sind.

Meine Meinung

Das Chaos bei Familie Carbon geht wieder weiter und in eine nächste Runde. 

Als hätte man mit Schule, Freunde und dem ganz normalen Wahnsinn des Teenager-Lebens nicht schon alle Hände voll zu tun, muss Lizzy jetzt auch noch auch noch die Ehekrise ihrer Eltern aushalten. Die haben sich nämlich ganz schön in den Haaren und eine ernstzunehmende Versöhnung ist nicht auch in Sicht.



Zum Glück gibt es Nils, den neuen schwulen und zugegebenermaßen auch um einiges älteren Nachbarn, zu dem Lizzy immer wieder flüchtet, denn dieser hat neben den seltsamsten Cappuccino Sorten á la Cranberry-Vanille, immer ein offenes Ohr.

Doch nicht nur die Familienprobleme machen Lizzy neuerdings zu schaffen, auch ihre beste Freundin Kristine wirkt wieder für ordentlich Trouble und dann wird Lizzy auch noch selbst und zum allerersten Mal mit der Liebe konfrontiert. Von Kristine ist sie sowas ja gewohnt, die verliebt sich schließlich jede Woche, in immer schrägere Typen, neu. Sogar vor Lizzys Bruder macht Kristine neuerdings keinen halt und da wird es Lizzy zu bunt, in jeden aber doch nicht in ihren nervigen und chronisch besserwissenden Bruder… Doch dass es sie jetzt sogar selbst erwischt hat, damit hätte sie nun so gar nicht gerechnet. Der neue Schüler und neue Klassenkamerad hat es ihr nämlich ganz schön angetan.

In ihrem Tagebuch hält Lizzy natürlich wieder alles detalliert fest - was uns als Leser wieder so einige Lacher garantiert – Denn die Schreibweise des Autors ist einfach klasse, mit Humor und Leichtigkeit fliegt man nur so durch die Geschichte. Besonders hat mir gefallen, dass das Buch so geschrieben ist, dass sich jeder Jung oder Alt in die Geschichte mit den einzelnen Problemen angesprochen fühlen kann.

Die Charaktere aus dem ersten Band „Club der Verlierer“ finden sich auch in dieser Geschichte wieder, stehen allerdings nicht mehr im Fokus. Trotzdem war es schön, auch wieder Gelegenheit zu bekommen über "Popelino" und seine Schräge Art lachen zu können.

Lizzy Carbon und die Wunder der Liebe ist wieder herrlich komisch und völlig aus dem Leben gegriffen. Klar, werden allerdings auch ab und zu, die Situationen ein bisschen sehr lächerlich und auch mal überspitzt dargestellt, da muss man sich einfach nochmal bewusst machen, dass das Buch nun mal eigentlich eine jüngere Generation ansprechen möchte. Im Großen und Ganzen kann sich aber jeder mit Lizzy und / oder ihren Problemen identifizieren. Schließlich waren bzw. sind wir ja alle mal Teenager gewesen und wissen daher wie schwierig die Lebensphase neben den alltäglichen Lasten des Alltags sein kann. Genau das bringt der Autor auch prima rüber und zeigt zudem, wie man vielleicht das ein oder andere Problem mir ein bisschen mehr Humor nehmen kann.

Fazit

Auch die Fortsetzung von Lizzy Carbon, ihren Freunden und Familie hat mir sehr gefallen. Das Thema Liebe mit all seinen Fassetten und auch die damit verbundenen Probleme, stehen in diesem Band im Fokus und werden wieder mit viel Witz verarbeitet. Jeder kann sich in die Protagonisten hineinversetzten und vielleicht auch noch das ein oder andere aus der Geschichte mitnehmen. Ein 4 von 5 Sterne Buch!

✰✰✰✰



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur Verlag
Genre: Fantasy/ Fiktion
Preis: 16,99 € (Broschiert)
Seitenzahl: 592 Seiten



Vorab einen großen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Eine Geschichte voller von Spannung geladener Szenen, Kampf und Krieg, Freundschaft sowie Feindschaft.

Dass alles erleben wir in dem Abenteuer der Krähen. Eine Mannschaft von 6 Personen, die einen nahezu unmöglich zu bestehenden Auftrag annehmen und sich damit mit mehr Glück als Verstand in Gefahr bringen.

Klappentext
Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschie…

Rezension zu Game of Hearts von Geneva Lee

Autor: Geneva Lee
Genre: Roman/ Liebesroman Verlag: Blanvalet Preis: 9,99 € Seitenanzahl: 288 Seiten




Klapptext Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?
Inhalt Emma Southerly lebt in Las Vegas. Eine aufregende Stadt, in der viel passiert und in der es rasant zugeht. Sie ist ein relativ normales Mädchen mit dem man sich selbst gut identifizieren kann. Schon früh musste Emma lernen Verantwortung zu übernehmen,  denn nach de…

Meine Monatsfavoriten im Juli

Wieder ein Monatsende und mit ihm habe ich auch wieder mal meine Monatsfavoriten 🙏🏽 Im letzten Monat hatten sich nicht genug Favoriten angesammelt, so dass ich meine wenigen Monatsfavoriten aus dem Juni, zusammen in meinem Lesemonat-Post mit eingebracht hatte.  Solltet ihr den Post verpasst haben und nachlesen wollen, habt ihr HIER  👈🏼 die Gelegenheit dazu. Viel Spaß beim Entdecken ♥︎
Instant Happiness Nagellack Ich habe eine Farbe gewählt, die für mich schon als „abenteuerlich“ eingestuft werden kann. Ich bevorzuge ansonsten eher sehr, sehr schlichte und einfache Farben. Meine Nagellack Sammlung  ist auch wirklich sehr klein und die meisten Farbtöne spielen sich im Nude -Bereich. Dieser Nagellack sticht also ziemlich bei mir heraus, aber er ist wirklich schön! Er muss nur einmal aufgetragen werden, ist  deckend und zieht schnell ein. Die Farbe strahlt richtigen Sommerflair aus und besonders auf den Fußnägeln kommt er gut zur Geltung. 



GoodHealth Zeitschrift (Leider kein Link vorhand…